Elektrifiziert auf dem Trail

Gestern war ich das erste Mal mit einem E-Bike (Simplon e-Kibo 275) auf einem Trail unterwegs. Ich bin zuvor mit E-Bikes gefahren, aber noch nie auf einem Trail. Anbei meine Eindrücke dieser Ausfahrt:

Bergauf

Bergauf macht ein E-Bike sicher am meisten Spass. Den je nach gewählter Unterstützungsstufe fliegt man förmlich den Berg hinauf. Es ist nicht so, dass es weniger anstrengend wäre als ohne Unterstützung, man ist halt schneller unterwegs und hat dadurch auch einen grösseren Radius.

Cross Country

Das e-Kibo ist ca. 10 Kilo schwerer als ein herkömmliches Bike. Das merkt man beim Verhalten der Federung und beim Bremsen, aber daran gewöhnt man sich schnell. Gewöhnungsbedürftiger ist, dass man schneller Schwung verliert, wenn man aufhört in die Pedal zu treten und dass man durch das höhere Gewicht weniger mit „Pumpen“ (Schwung ausnutzten, Gewicht verlagern) ausrichten kann.

Downhill

Bergab spürt man das höhere Gewicht beim Bremsen und die Federgabel / der Dämpfer scheinen ein wenig überfordert zu sein. Dazu muss man aber sagen, das die Federung am besagten Bike nicht auf mich abgestimmt waren und mein Bike mehr Federweg hat.

Fazit

Alles in allem hat die Ausfahrt riesig Spass gemacht. An keinem Zeitpunkt dachte ich „ach, mit einem normalen Bike wäre dieser Abschnitt viel besser“. Das Fahrverhalten ist anders, klar, aber ebenso ist ein Cross Country Bike anders als ein All-Mountain.

Sind E-Bikes nur für alte Leute? Nein, meiner Meinung nach nicht. Ich war genauso ausgepowert wie nach einer „normalen“ Ausfahrt, nur dass wir mehr Kilometer gefahren sind.

Gehören E-Bikes auf den Trail? Warum nicht? Denke nicht dass sich nun viel mehr (untrainierte) Leute auf die Trails wagen. Die welche sich mit einem herkömmlichen Bike nicht auf den Trail trauten, tun das sicher auch nicht mit dem E-Bike. Zumal dass das zusätzliche Gewicht ein wenig mehr Fahrkönnen erfordert.

Würde ich auf ein E-Bike umsteigen? Ich würde nicht exklusiv auf ein E-Bike umsteigen wollen. Idealer fände ich beides zu haben: Ein E-Bike für längere Touren oder kürzere Ausfahrten wo ich trotzdem eine gewisse Strecke fahren möchte (um z.B in ein gewisses Gebiet zu kommen) und ein „normales“ Bike für Action, flowige Trails und technische Abfahrten.

Let it Flow (Flow Trail Leukerbad)

Heute war ich das erste Mal auf einem eigens dafür angelegten Mountain Bike Trail unterwegs, in Leukerbad. Ich bin somit, was Bike Parks etc. betrifft, ein totaler Newbie. Ich wusste im Vorfeld nicht so genau was mich erwartet, wie fühlen sich Steilwandkurven an, wie schnell kann man da runter etc. Mein Fazit:

War lustig, aber ich fahre lieber auf natürliche Trails. 

Ich fahre normalerweise bergauf, Cross-Country und natürlich auch bergab. Mein Bike ist ein All-Mountain Bike, 2x140mm Federweg, 26 Zoll, absenkbare Sattelstütze. Ich weiss nicht warum, aber das bergauf fahren ist bei mir mehr als nur Mittel zum Zweck, klar freue ich mich jeweils auf die anschliessende Abfahrt, aber bergauf ein wenig zu „Leiden“ hat was.

Ein Pluspunkt welche ich dem Trail (stellvertretend für jeden Bike Trail) geben muss: Man kann sich gut auf seine Fahrtechnik konzentrieren und sich stetig verbessern. Bei jeder Abfahrt werden die Kurven flüssiger, die Hügel besser „weg gedrückt“ und so weiter. In freier Natur weiss man manchmal nicht, ob das was das noch kommt, überhaupt fahrbar ist.

Alles in allem fehlte mir nach der Abfahrt das „Yeah, und gleich nochmals“ Gefühl. Aber ich bin trotzdem froh das Leukerbad das auf die Beine stellen konnte, ist sicher eine Bereicherung für ihr Angebot und für den Bike Sport im Oberwallis. Dass das Ganze in extrem kurzer Zeit auf die Beine gestellt wurde, merkt man ein wenig wenn man oben ankommt: Dort gibt es ein Meer von Schildern, aber keines führt zum Trail. Auch führen aus der Station nur Treppen raus. Aber die beiden Sachen habe mich nicht weiter gestört. Wünschenswert wäre es, wenn man auch eine Halbtageskarte kaufen könnte.

Nachtrag: SwissAlpineAdventure hat mich darauf hingewiesen, dass man mit der Tageskarte (Fr. 20.– mit Halbtax) noch weiter Trails fahren kann. So gesehen ist es ein faires Angebot. Ich habe es nur aus meiner Warte (bin ein halber Tag da um den neuen Flow Trail zu fahren) gesehen.