OpenBSD: File Sets und Firmware

Auf meinem privaten Notebook habe ich Arch Linux installiert und bin sehr zufrieden damit. Da Arch Linux eine Rolling Release Distribution ist, verfüge ich immer über top aktuelle Software.

Aber manchmal ist mir nach etwas Konservativen. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, OpenBSD auf einem alten Notebook zu installieren (ja, ich weiss, ginge auch virtuell…).

Die Installation ist textbasiert, aber im Grossen und Ganzen recht selbsterklärend und wenn nicht, hilft der Installation Guide weiter.

Bei einem Punkt bin ich aber ein wenig gestrauchelt: Sobald der Installer nach den File Sets sucht, konnte ich diese nicht finden. Der Grund ist, dass zu diesem Zeitpunkt das Installationsmedium (USB-Stick) nicht mehr gemountet ist. Die Lösung ist einfach (wenn man sie kennt…):

Man gibt dem Installer an, dass die File Set auf einer Disk sind (Auswahl [disk]), anschliessend fragt der Installer, ob das Medium bereits gemountet sei. Wenn man hier verneint, zeigt der Installer eine Liste von verfügbaren Medien an. Die Auswahl ist wiederum selbsterklärend. Sobald man die Disk gemounted hat, kann man dem Installer den Pfad angeben, z.b /mnt/6.6/amd64.

Mein zweites Problem war, dass die Firmware meines WLAN Adapters und der Grafikkarte fehlte (sieht man in der Ausgabe von dmesg). Diese werden aus Lizenzgründen nicht aufs Installationsmedium gepackt. Diese habe ich wie folgt installiert:

  1. Ich habe einen USB-Stick mit ext2 formatiert (sudo mkfs.ext2 /dev/sdb1)
  2. Anschliessend habe ich die Firmwarepakete von http://firmware.openbsd.org/firmware/6.6/ via wget auf den USB-Stick geladen. (wget –recursive –no-parent http://firmware.openbsd.org/firmware/6.6/)
  3. Das nächste Problem war, das ich nicht wusste, wie das Device (USB-Stick welcher die Firmware enthält) unter OpenBSD heisst. sysctl hw.disknames zeigt die Disk an, z.b sd1, anschliessend kann man mit disklabel sd1 die Partition anzeigen lassen. Anschliessend mountet man die Partition ganz normal.
  4. ein fw_update -p /pfad/zum/usb-stick installiert die Firmware
  5. Fertig!

Als nächstes installiere und konfiguriere ich doas, so das ich nicht immer als root unterweg sein muss und installiere mir einen Windows Manager, bin gespannt welche Herausforderungen mich dort erwarten!