Zattoo und Apple TV: Mein neues TV-Setup

Kurz vor Karfreiag traff das bestellte Apple TV bei mir ein. Somit hatte ich alles zusammen, was es zu meinem neuen TV-Setup braucht:

  • Apple TV
  • Samsung (46UD6200)
  • iPad 2
  • Zattoo HiQ Account (Fr. 45.– pro Jahr)

Und das Ganze sieht folgendermassen aus:

Apple TV: Die Box muss nur mit dem TV und WLAN verbunden werden. Falls man Musik, Videos und Fotos vom heimischen PC auf den TV bringen will, muss noch die Privatfreigabe in iTunes und beim Apple TV aktiviert werden.

iPad: Auf dem iPad habe ich die App von Zattoo installiert und mich mit meinem Account angemeldet. Die Aufzeichnungen starte ich auf dem iPad und gebe diese via AirPlay auf dem TV wieder.

Zattoo HiQ: Dieser Account kostet Fr. 45.– pro Jahr und bietet folgende Möglichkeiten:

  • Senderwechsel ohne Werbung
  • Höhere Auflösung als der Gratis-Account (576×528)
  • Aufnahmen können auf allen Geräten wiedergeben werden (z.B TV, iPhone oder iPad)
  • Zattoo-Recall: Alle Sender werden rund um die Uhr aufgezeichnet. Soweit ich weiss, kann auf alles in den vergangen 30 Tagen zugegriffen werden

Mit der oben aufgeführten Konfiguration kann ich dann das sehen, was ich will und kann mir die ganzen Doku-Soaps / zapperei sparen. Die Bildqualität ist zwar nicht HD, entspricht jedoch dem herkömmlichen analogen Kabel-TV.

Das übersichtliche Webinterface von Zattoo

Strategieänderung

Auf dem Weg zu meinem "Bike Spielplatz"

Bis und mit letzter Saison vertrat ich die Meinung, dass sich Ausfahrten mit dem Bike unter zwei Stunden eh nicht lohnen. Das Problem als berufstätiger Familienvater ist, dass die 2h+ Zeitfenster rar gesät sind. Daraus resultierte, dass ich zwei Mal die Woche, einmal Abend und einmal am Wochenende am frühen Morgen (07:00…), für Ausfahrten von zwei Stunden und mehr unterwegs war. Dabei bin ich hauptsächlich bergauf gefahren, wobei mir doch ganz was anderes Spass macht:

Am liebsten fahren ich schnell Cross Country über Hügel, spüre die Schwerkraft an Anlegern und wage von Zeit zu Zeit einen kleinen Drop. Auch fahre ich gerne knifflige Passagen, wo es drum geht, das Bike gut unter Kontrolle zu haben.

Am meisten Spass hatte ich früher auf Abfahrten, jedoch sind diese verhältnismässig kurz bei  ~2h bergauf. Mein letztjähriger Unfall hat mich zum Umdenken gebracht: Ich fahre Mountain Bike, weil es mir Spass macht und nebenbei bleibe ich fit dabei. Deshalb habe ich mich für folgende Strategieänderung entschieden:

Mal 45 Minuten Zeit? Wunderbar, rein in die Bike-Klamotten und eine kurze Ausfahrt z.B in Grindji (Schlucht bei Brig-Glis) und Vollgas über Trails jagen und Spass haben.

Ich werde wie bis anhin 1-2 Mal die Woche ausfahren, jedoch werde ich vielleicht die eine oder andere Ausfahrt durch zwei, drei kürzere ersetzten. So gesehen hatte der Unfall auch was Gutes, ich bin mir über das Bewusst geworden, was mir am meisten Spass macht.

Hier noch ein paar Fotos der heutigen Ausfahrt.

spdy Indicator

Als Tim Berners-Lee und seine Kollegen 1991 die Version 0.9 von http freigaben, sah das Internet noch gänzlich anders aus als Heute: Webseiten waren statische Gebilde, das einzig Interaktive waren Links. Um den neuen Anforderungen gerecht zu werden, wurden bereits früher Alternativen zu http entwickelt (z.B MUX und SMUX). Jedoch scheiterten diese an der Aufgabe, http zu ersetzten.

Die Entwickler von Google haben sich nun dran gemacht, http zu optimieren statt zu ersetzten. Das Resultat ist spdy welches selbst für SSL-Verbindungen 39% – 55% schnellere Ladezeiten verspricht.

spdy ist bereits in Chrome und Firefox (ab Version 11, standardmässig aktiv ab Version 13) enthalten und alle Services von Google (Mail, Docs etc.) unterstützen bereits das neue Protokoll.

Um nun zu sehen, ob die jeweilige Webseite über spdy oder herkömmliches http läuft, gibt es ein Add-on für Chrome und Firefox.

Wenn das Add-on installiert ist, zeigt ein grüner Blitz in der Adressleiste an, dass die aktuelle Verbindung spdy nutzt:

 

 

und ein grauer Blitz, wenn herkömmliches http verwendet wird:

 

 

Zurzeit gibt es noch nicht viele Webseiten welche spdy nutzten. Ich bin gespannt, wie viele grüne Blitze ich in der nächsten Zeit sehen werde.

Technische Details zu spdy: http://dev.chromium.org/spdy/spdy-protocol und http://dev.chromium.org/spdy/spdy-whitepaper