Fotos: Road Trip USA 2017

Letzten Sommer (2017) bin ich mit meiner Familie für sechs Wochen mit dem Camper im Süd-Westen der USA unterwegs gewesen. Dabei haben wir darauf geachtet, dass wir nicht zu viele Meilen pro Tag zurücklegen. Wir haben die Strecke im Voraus geplant und die meisten Campingplätze bereits reserviert. Gerade im Sommer ist das ratsam, da naturgemäss viele Leute unterwegs sind. Die Planung war dementsprechend aufwändiger, aber dafür waren die Ferien entspannter, da wir (fast) nie einen Campingplatz vor Ort organisieren mussten.

Wir haben den Süd-Westen der USA als Land der Gegensätze kennen gelernt: Von relativ kühl zu heiss, von fruchtbar zu Wüste und von reich zu arm, jeweils innerhalb weniger Meilen. Die Leuten waren durchaus freundlich und offen, noch nie würde ich so oft in der Öffentlichkeit angesprochen.

Ein paar wenige Tipps:

  • Telefon / Internet war für uns unerlässlich. Immer wieder musste ich einen Anruf tätigen um z.B einen Termin zu bestätigen oder ich brauchte das Internet um eine Adresse oder den Weg nachzuschauen. Aber Achtung: Es gibt grosse Gebiete, in denen es keine Netzabdeckung hat.
  • Einen grossen Teil der Planung (bzw. alles was mit Nationalparks zu tun hat), haben wir über die Webseite des National Park Service abgewickelt. Hier findet man z.B. Karten vom jeweiligen Park, Informationen ob die Strasse offen ist, Infos zu den Campingplätzen etc.
  • Wir hatten alle Ferienunterlagen auf Google Drive. Da man nicht überall Internet hat, macht es Sinn, ein Teil der Dokumente offline verfügbar zu machen oder auszudrucken.
  • Da das Land sehr weitläufig ist, ist das Tankstellennetz nicht so dicht wie hier in der Schweiz. Daher: Lieber einmal mehr tanken als mit leerem Tank in der Wüste stehen zu bleiben.

Und nun zum eigentlichen Inhalt dieses Posts, die Fotos. Ich habe von rund 2500 Fotos 83 ausgelesen. Ich habe mich dabei hauptsächlich auf Landschaftsbilder konzentriert. Viel Spass!

Klicke auf eines der Bilder um die Slideshow zu starten.

Public WLAN Reloaded

Mit öffentlichen WLANs bei welchen man sich authentifizieren muss, besteht das Problem dass ein Zugang jeweils nur für ein Gerät ist. Selbst wenn der Zugang kostenlos ist, muss jedes Gerät einzeln angemeldet werden. Dafür habe ich nun zufällig eine Lösung gefunden:

Ich habe einen Mobile Access Point von Huawei (E5372). Dieser kann sich zu einem (öffentlichen) WLAN verbinden und diese Verbindung dann weiteren Clients anbieten.

Dazu verbinde ich mich zuerst via Browser auf meinen Huawei Access Point. Im Konfigurationsmenu suche ich nach dem öffentlichen WLAN und verbinde mich zu diesem. Anschliessend surfe ich eine zufällige Webseite an, was mich auf die Anmeldeseite des Anbieters weiterleitet. Nach erfolgreicher Anmeldung steht das WLAN (welches von meinem Access Point angeboten wird) für all meine Clients zur Verfügung.

Ich denke, dass selbe sollte auch mit auch mit eine Smartphone funktionieren: Smartphone verbindet sich zum öffentlichen WLAN und teil diese Verbindung dann mit anderen Clients. Dies habe ich jedoch nicht getestet.