Digitalisierung im Kleinen

Früher hatte ich oft ein Blatt Papier und ein Stift auf meinem Tisch, um mir Notizen zu machen. Oft merkte ich aber, dass das was ich dort niederschreibe, später nochmals in irgend einer Form digital benötige. Deshalb habe ich bereits seit einiger Zeit immer ein Textfile offen, wo ich mir Notizen mache, Informationen hineinkopiere und arrangiere. Zudem habe ich meinen Texteditor (Notepad++) so konfiguriert, dass ich mit einer Tastenkombination jeweils Datum und Uhrzeit einfügen kann. So kann ich später noch nachvollziehen, von wann ein bestimmter Eintrag war.

Digitalisierung heisst nicht (nur), alles auf Teufel komm raus zu automatisieren. Manchmal muss man im Kleinen starten 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.