Garmin Fenix 3 „Mini“ Review

Ich habe meine Garmin Fenix 3 Sapphire nun seit Mai 2015, Zeit also um einen kurzen Review zu schreiben. Ja, ich weiss, das haben andere schon zur Genüge getan. Aber ich möchte mich nicht so sehr mit technischen Details beschäftigen, sondern mehr wie ich die Uhr während diesen sieben Monaten wahrgenommen habe.

So um die Zeit wo ich die Uhr gekauft habe, kam auch die Apple Watch auf den Markt. Aber ich wollte eine Sportuhr, welche meine Herzfrequenz misst, GPS hat, robust ist und nicht zuletzt gut aussieht. Ich fand es cool, dass ich die Uhr mit dem Handy verbinden kann und so gewissen Informationen (Benachrichtigungen, Kalender, Wetter etc.) vom Telefon auf der Uhr anzeigen lassen kann. Aber das ging mir bereits nach kurzer Zeit auf den Wecker, so dass ich es wieder deaktiviert habe. Aber eben, ich habe die Uhr nicht wegen diesem Feature gekauft.

Wie bereits erwähnt, habe ich die Sapphire Edition. Diese hat, wie es der Name bereits sagt, ein Saphir Glas und ein Armband aus Metall. Dieses ist jedoch so schwer, dass es für den Einsatz beim Sport wenig geeignet ist. Glücklicherweise ist auch ein Gummiarmband dabei. Das metallene Armband trage ich nur noch für besondere Anlässe (z.B Hochzeiten). Das Glas ist robust und hat in meinem Fall bis jetzt noch keine Kratzer.

Die Batterie hält super lange, gemäss Garmin ca. 10 Tage. Dies ist natürlich abhängig davon, wie oft man GPS und Co. verwendet. Einmal hatte ich das Problem, dass die Batterie innert einem Tag leer war (Firmware Version 5.10), ein Reset hat geholfen und seit dem ist alles in Ordnung.

Ganz generell habe ich keine Probleme mit der Uhr, sie macht wofür sie designed wurde: Daten aufzeichnen (Zeit, Strecke, Herzfrequenz, Schritte etc.), diese übersichtlich darstellen und mit connect.garmin.com synchronisieren. Ah, und natürlich die Zeit darstellen.

Das einzige was mich stört ist, dass man die Einstellungen für die diversen Sportarten („Apps“ genannt) nur auf der Uhr konfigurieren kann und dass diese Einstellungen nach einem Update wieder zurückgesetzt werden. Hoffentlich wird das in einer zukünftigen Softwareversion auf dem Desktop / Smartphone integriert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.