Pimp my Shell (2)

Gestern habe ich beschrieben, wie man den Prompt bei Mac OS X anpassen kann. Das hat mich dazu animiert, noch weitere Einstellungen welche ich von Linux her kenne, auf meinen Mac zu übernehmen.

Syntax Highlighting bei VIM

VIM ist mein Editor der Wahl in der Shell. Damit der Syntax hervorgehoben wird, legt man die Datei .vimrc in seinem Homeverzeichnis an und fügt folgende Linie in die Datei ein:

syntax on

Anschliessend speichert man die Datei. Von nun an wird VIM versuchen, den Code entsprechend hervorzuheben.

Screen

Mit Screen kann man mehrere Sessions in einem Terminal haben und zwischen diesen hin- und her wechseln. Screen ist unter Mac OS X bereits installiert, es muss noch konfiguriert werden.

Damit Screen automatisch startet und dort weiterfährt wo man aufgehört hat, fügt man folgende Zeile in seine .bash_profile ein:

screen -xRR

Erstellt man zusätzlich noch die Datei .screenrc mit dem Inhalt folgender Datei, wird automatisch der Hostname, die laufenden Sessions, die Systemauslastung sowie Zeit und Datum angezeigt.

Screen Shot 2013-10-15 at 7.37.30 PM

Einführung in Screen: http://www.tutorials.de/content/1189-unix-einfuehrung-screen.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.