Lessons Learned nach 12 Jahren IT: Anforderungen (1)

Am 1. September 2012 starte ich in einem neuen Job und werde nach 12 Jahren das erste Mal nicht mehr in der IT arbeiten. In den kommenden Wochen möchte ich ein wenig über meine Erfahrungen in dieser Branche erzählen, dabei handelt es sich um meine subjektive Meinung.

Egal ob es um eine Anschaffung, Entwicklung oder Anpassung eines (IT-)Systems handelt, Anforderungen sind jeweils ein zentrales Thema. Ich habe den Eindruck, dass die Anforderungen der unterschiedlichsten Anspruchsgruppen oft nicht erfüllt werden. Die Gründe dafür sind vielseitig: Neben den üblichen Verdächtigen wie zu hohen Kosten, sich während des Projekts verändernden Ziele etc. finde ich folgende Punkte besonders interessant:

Wir Menschen scheinen nicht besonders gut beschreiben zu können was wir wollen und wenn wir es tun, ist die Chance gross, dass es jemand anderer anders verstehen wird. Aufgrund der sozialen Prägung, des Vorwissens und den Erfahrungen entsteht in jedem von uns ein Modell der Wirklichkeit. Dies muss nicht unbedingt ein Nachteil sein, die verschiedenen Betrachtungsweisen können helfen, ein „kompletteres“ Bild der Wirklichkeit enstehen zu lassen.

Durch diese zweifache Verzerrung (unterschiedliche Betrachtungsweise der Wirklichkeit sowie unterschiedliche Interpretation von schriftlichen Anforderungen) ist es nicht verwunderlich, dass oft etwas schief geht bei der Anforderungserhebung und anschliessenden Realisierung.

Damals habe ich als Vorbereitung auf meine Bachelor Arbeit das Buch Requirements-Engineering und -Management: Professionelle, iterative Anforderungsanalyse für die Praxis gelesen. Im Buch wird unter anderem beschrieben wie man anhand bestimmter Satzbausteinen und einem Verzeichnis aller für die Anforderungserhebung verwendeter Begriffe sicherstellen kann, dass alle Beteiligten dasselbe unter einer niedergeschriebenen Anforderung verstehen und auch die verwendeten Begriffe gleich interpretieren. Schon allein deshalb finde ich das Buch eine lohnende Anschaffung für alle, welche sich mit der Anforderungserhebung beschäftigen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.