Oh Sh*t

Gestern Abend war es soweit, ich habe mir zum ersten Mal in meinem Leben etwas gebrochen. Ich bin mit dem Mountain Bike eine Naturstrasse runter geheizt, welche durch die vergangenen Gewitter tiefe Furchen aufwies. Ausserdem stand die Sonne schon recht tief, so das ich die Furchen viel zu spät sah. Ich fuhr durch eine solche Furche, fiehl aus meinem Klickpedal und hörte ein leises „Klick“ und lag am Boden. Mein Fuss schmerzte ein wenig, als ich jedoch runter sah, wurde mir beinahe schlecht: Der Fuss stand in einem 50-60 Grad Winkel von der normalen Position ab.

Zum Glück war ich nicht alleine unterwegs, so das meine Kollegen Hilfe holen konnten. Michi fuhr mich in den Spital Visp wo ich super schnell verarztet wurde. Ich muss nun bis am Montag im Spital bleiben und darf die nächsten sechs Wochen den Fuss nicht aufsetzten. Anschliessend werden die Schrauben entfernt und nach weiteren sechs Wochen darf ich wieder „normal“ laufen. Meine Muskulatur an den Beinen wird dann wohl auf ein Minimum reduziert sein, F**k. Hoffentlich bleibt kein bleibender Schaden zurück.

Ich möchte an dieser Stelle Michi, Melanie, Werner und Alessandro danken, ohne Euch wäre ich gestern ganz schön aufgeschmissen gewesen.

Das Essen ist Spitze!
Das Essen ist Spitze!

 

Mein neuer rechter Schuh :-(
Mein neuer rechter Schuh 🙁
Bike Mags
Der erste Schritt zur Rehabilitation

 

2. Tag nach OP
2. Tag nach OP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.