Wissenstransfer, geht das überhaupt?

Ich habe vor rund 2 Wochen in meinem neuen Job gestartet. Dabei habe ich folgendes festgestellt:

Im alten Job war während meiner letzten zwei Wochen mein Nachfolger bereits im Einsatz. Ich habe im in der ersten Zeit „die Ohren gefüllt“ und alles mögliche erzählt und erklärt.

Nun im neuen Job, bin ich der, dem alles erklärt wird, und ich sehe das Problem von der anderen Seite: Wenn jemand einem etwas erklärt, ist alles sonnenklar. Wenn es dann darum geht, selbst produktiv zu werden merkt man dann, das man vielleicht doch nicht alles (was vorher sonnenklar war) verstanden hat.

Gemäss der Wissenstreppe nach K. North (http://beat.doebe.li/bibliothek/w01255.html) ist Wissen = Informationen + Kontext.

Okay, Information habe ich bekommen, den Kontext verstehe ich auch… ah, mir fehlt noch der nächste Schritt: Know-how = Wissen und Anwendung.

Was lernen wir daraus? ein Know-how Transfer ist so einfach gar nicht möglich und das Wissen bringt man nie 1:1 aus den Köpfen der Leute.

Richtig?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.